Vatikan und christliche Grundlagen




Es gibt viele Themengebiete die auf ein Ziel hinauslaufen. Die Mehrheit kontrollieren zu können. Hier gibt es Einblicke diese Vorgehensweisen und verstecktes Wissen aufzuzeigen.

Moderator: Soundchiller

Vatikan und christliche Grundlagen

Beitragvon Akvavit » 07.05.2009, 12:57

Ich hab's hier an verschiedenen Stellen mehrmals erwähnt: der Vatikan ist das religiöse, occulte Machtzentrum der NWO-Elite und alles andere als christlich, dazu eine kleine Zusammenfassung.

Meiner Meinung nach ist das Christentum im Sinne biblischer Lehre das Maß der Dinge, und das weiß auch die globale Elite, deswegen hat sie dieses auch auf's Äußerste pervertiert, nahezu zerstört und mittels Vatikan für ihre infamen Ziele instrumentalisiert, dabei sei angemerkt das der Vatikan Zugang / Einfluss auf ca. 1 Milliarde Menschen hat!


Der Vatikan und die NWO:

"Da aber heute das allgemeine Wohl der Völker Fragen aufwirft, die alle Nationen der Welt betreffen, und da diese Fragen nur durch eine politische Gewalt geklärt werden können, deren Macht und Organisation und deren Mittel einen entsprechenden Umfang haben müssen, deren Wirksamkeit sich somit über den ganzen Erdkreis erstrecken muß, so folgt um dieser sittlichen Ordnung willen zwingend, daß eine universale, politische Gewalt eingesetzt werden muß" -Papst Johannes XXIII


"Europeans should overcome the menacing international confrontations of states and alliances, and create a new united Europe from the Atlantic to the Urals."
- Papst Johannes Paul II, 1983 in Österreich
Quelle


Pope John Paul II calls for a new world order

Rom – Papst Benedikt XVI. hat davor gewarnt, bei der Diskussion über Globalisierung spirituelle und kulturelle Aspekte zu vernachlässigen. In allen Religionen müssten Führungspersönlichkeiten dafür sorgen, dass diese Themen nicht untergingen, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Samstag.
In seiner Predigt während der Messe zum Dreikönigstag im Petersdom in Rom erklärte Benedikt, inzwischen stünden nicht mehr „Europa oder auch nur das, was wir den Westen oder Norden der Welt nennen“ im Mittelpunkt der Zivilisation.
Es gebe das Bedürfnis nach einer neuen politischen und wirtschaftlichen Weltordnung. Zugleich müsse es aber auch in spiritueller und kultureller Hinsicht eine solche Ordnung geben.
Quelle


Benedikt XVI segnet die UNO-Flagge:

Bild

Benedikt spricht sich für eine Stärkung der UNO aus

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Vatikan im Lichte biblischer Lehre und Prophetie:


Der Papst wird als "heiliger Vater" bezeichnet, dass ist so nach biblischer Lehre aber überhaupt nicht rechtens:

Mat 23:8 Aber ihr sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn einer ist euer Meister, Christus; ihr aber seid alle Brüder.
Mat 23:9 Und sollt niemand Vater heißen auf Erden, denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist.
Mat 23:10 Und ihr sollt euch nicht lassen Meister nennen; denn einer ist euer Meister, Christus

Und sowas schon gar nicht:
"Don't go to God for forgiveness of sins, come to me." -Johannes Paul II; LA Times 12. Dezember 1984

Markus 2:7 Wie redet dieser solche Gotteslästerung? Wer kann Sünden vergeben denn allein Gott?

None above, none equal - Gott braucht keinen Stellvertreter.


Die Hure Babylon:

Offb 17:4 Und das Weib war mit Purpur und Scharlach bekleidet, und übergoldet mit Gold und Edelsteinen und Perlen; und sie hatte einen goldenen Becher in ihrer Hand, voll von Greueln und der Unreinigkeit ihrer Unzucht

Bild
Bild
Bild


Offb 17:5 und an ihrer Stirne einen Namen geschrieben, ein Geheimnis: Babylon, die Große, die Mutter der Huren und der Greuel der Erde.

POPE JOHN PAUL II RECEIVES A MARK IN HIS FOREHEAD BY A PAGAN SHIVA PRIESTESS



Wer ist nun die Hure Babylon? In der Regel symbolisiert eine Frau in der Bibel eine Kirche (bzw. Gemeinde), Beispiele:

Hos 2:21 Ich will mich mit dir verloben für alle Ewigkeit, ich will mich mit dir verloben in Gerechtigkeit und Recht, in Gnade und Barmherzigkeit.

Jes 62:5 Denn wie ein junger Mann eine Jungfrau freit, so wird dich dein Erbauer freien, und wie sich ein Bräutigam freut über die Braut, so wird sich dein Gott über dich freuen.

Schon im Geschichtsunterricht der Grundschule erfährt man, dass Rom auf sieben Hügeln erbaut wurde:

Offb 17:9 Hier ist Weisheit gefragt und ein Verstand, der zu deuten versteht! Die sieben Köpfe bedeuten ebenso viele Hügel: die sieben Hügel, auf denen die Frau sitzt.


Diese Münze stammt aus dem Jahr 1825, auf der Rückseite wird die römische Kirche als Frau symbolisiert:
Bild
Wie man sieht trägt sie einen Kelch in der Hand! Die Aufschrift "Sedet super universum" lautet übersetzt: "Die ganze Erde ist ihr Sitz".

Die Hure Babylon auf der Rückseite der Vatikan Münze von 1958:
Bild


Offb 17:2 Die Könige der Erde haben sich mit ihr eingelassen. Alle Menschen sind betrunken geworden, weil sie sich am Wein ihrer Unzucht berauscht haben.

Jes 29:9-10 ... Ihr wankt, doch nicht weil ihr vom Wein berauscht seid; ihr torkelt, aber nicht weil ihr zuviel getrunken habt. Der Herr hat einen Geist über euch kommen lassen, der euch in tiefen Schlaf versetzt hat. Ja, eure Augen, die Propheten, hat er verschlossen und eure Köpfe, die Seher, verhüllt.
Jes 29:13 Der Herr hat gesagt: »Dieses Volk da behauptet, mich zu ehren. Aber sie ehren mich nur mit Worten, mit dem Herzen sind sie weit weg von mir. Ihr ganzer Gottesdienst ist sinnlos, denn er besteht nur in der Befolgung von Vorschriften, die Menschen sich ausgedacht haben.

Auf folgender Seite sind die Unterschiede zwischen katholischer Lehre und der Bibel aufgelistet: http://www.wort-des-kreuzes.de/kathReligion/messe.htm

Soll heißen: Der Wein der Hure Babylon macht die Menschen trunken = die falschen Lehren des Vatikan bringen die Menschen von Gottes Wort ab.



Rom ist zweifellos die Stadt, die in Offenbarung 17 „Mutter der
Huren“ genannt wird, denn sie hat die Prostitution rund um die Welt und
durchgängig durch die Geschichte buchstäblich millionenfach hervorgerufen.
Keine andere Stadt der Welt kann Rom diese Bezeichnung auch
nur annähernd streitig machen.

Der katholische Historiker und
ehemalige Jesuit Peter de Rosa schreibt:
Päpste hatten fünfzehnjährige Mätressen, begingen Inzest und sexuelle
Perversion jeder Art, hatten zahllose Kinder, wurden im Akt des
Ehebruchs ermordet [von den eifersüchtigen Ehemännern, die sie mit
ihrer Frau im Ehebett erwischt hatten] ... Um es mit einem alten katholischen Wort zu sagen: Warum päpstlicher sein als der Papst?

Quelle: Dave Hunt - Die Frau und das Tier.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wie es dazu kam:

"Der Rauch Satans ist durch einen Spalt in den Tempel Gottes eingedrungen, [...] Es hat sich eine feindliche Macht eingeschaltet, ein fremder Agent, ein geheimnisvolles Wesen, der Teufel." - Papst Paul VI


Ich verweise an dieser Stelle erstmal auf das Buch Der fremde Agent, vielleicht wird der Teil später noch erweitert.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Woran man es erkennen kann:

Der Obelisk auf dem Petersplatz zeigt den Einfluss des Freimaurertums:
Bild
Zwei weitere Obelisken befinden sich in der City of London und im Disrict of Columbia - diese drei Stadtstaaten könnte man als "Achse des Bösen" bezeichnen.

Johannes Paul auf einer Messe - mit umgedrehten Kreuz in seiner Sitzgelegenheit:
Bild

Der Papst mit einem gebogenen Kruzifix:
Bild

This Bent Crucifix is "... a sinister symbol, used by Satanists in the sixth century, that had been revived at the time of Vatican Two. This was a bent or broken cross, on which was displayed a repulsive and distorted figure of Christ, which the black magicians and sorcerers of the Middle Ages had made use of to represent the Biblical term 'Mark of the Beast'. Yet, not only Paul VI, but his successors, the two John-Pauls, carried that object and held it up to be revered by crowds, who had not the slightest idea that it stood for anti-Christ."
Quelle


Der Papst küsst den Quran (die antichristliche Lehre schlechthin) und sagt sie hätten den gleichen Gott:
Bild

Hier wird auf jeden Fall klar, dass der Papst kein Christ ist. Das der Quran antichristlich ist, stellt man relativ schnell fest, wenn man sich mal einige Suren durchliest, im Islam gibt es keine Dreieinigkeit und Jesus ist nämlich nicht Gott respektive des Vaters Sohn, sondern nur ein Prophet:

Sure 4:171 Allah ist nur ein einziger Gott. Er ist hoch darüber erhaben, dass er einen Sohn haben sollte!

(Vergl. Mat 28:19)

Sure 5:116 Und wenn Allah sprechen wird: "O Jesus, Sohn der Maria, hast du zu den Menschen gesagt: »Nehmt mich und meine Mutter als zwei Götter neben Allah?« wird er antworten: "Gepriesen seist Du. Nie könnte ich das sagen, wozu ich kein Recht hatte.

Und so steht es im Wort Gottes, der Bibel:

Joh 3:16 Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.


Die Religion des Islam erhebt ferner Weltherrschaftsansprüche und ist allgemein auf Juden und Christen nicht gut zu sprechen:

Sure 9:30 Es sprechen die Juden: "Esra ist Allahs Sohn."...Solches ist das Wort ihres Mundes. Sie führen ähnliche Reden wie die Ungläubigen von zuvor. Allah schlage sie tot! Wie sind sie verstandeslos!

Polygamie ist in dieser Religion, ganz anders wie im Christentum, eine normale, genehmigte Sache:

Sure 4:3 3 Und wenn ihr fürchtet, in Sachen der (eurer Obhut anvertrauten weiblichen) Waisen nicht recht zu tun, dann heiratet, was euch an Frauen
gut ansteht, (ein jeder) zwei, drei oder vier. Und wenn ihr fürchtet, (so viele) nicht gerecht zu behandeln, dann (nur) eine, oder was ihr (an Sklavinnen) besizt! So könnt ihr am ehesten vermeiden, unrecht zu tun.

Über die Entstehung des Islam:

The Muslim religion was founded in A.D. 611. But their deity, Allah, was worshipped millennia earlier as a Babylonian, Assyrian, and Sumerian moon god. In the Hadith (the Muslim's second most holy book and considered by them to be inspired by Allah) in no. 658, vol. 3 and in vol. 5,
Hadith no. 583, we see that Allah was originally in pre-Islamic times just one of some 360 gods at the Kabah in Mecca, the moon god became the chief deity because it was the god of prophet Mohammed's village. Mecca (the most holy place on earth for the over 1 billion Muslims) was in fact built as a shrine for the moon god (which is why you see the 'crescent moon' above Muslim Shrines. [...] ). In the late sixth century A.D., Prophet Mohammed, through murder and conquest, made that moon god 'Allah' to be the chief deity and then forsook the other 359 gods.
The modern Muslim religion was formed around his (the so-called Prophet Mohammed) visions written down in what is now known as the Koran or Qur'an (after his death) in A.D. 611.


Anmerkung zur Mondreligion:
Psa 106:35 sondern ließen sich ein mit den Heiden und lernten ihre Weise.
Psa 106:36 Und sie dienten ihren Götzen, und diese wurden ihnen zum Fallstrick.

Man könnte nach so einer Aktion also meinen, der Papst hat zu viel Weihrauch geschnüffelt, aber es stecken tiefere Absichten dahinter. Hier eine Erläuterung zur Symbolik:

THE MEANING OF THE PAPAL KISS:

When Spanish conquistadorèès roved the earth during the 1300's and 1400's, they would take along a Catholic priest. His role in these explorations was singular and very important. When the conquistadorèès had successfully landed in some new land, and after they had subdued the people by cutting off one leg of the chief and by raping the women, the priest would go ashore, plant a cross in the sand, and claim the new land for the Pope.

When the Pope lands in his airplane in some far off land today, and after he walks down the steps of the landing ramp, he often kneels and kisses the ground. This is not simply a loving gesture to show his compassion for the citizens of that land. The Pope is precisely duplicating the landing of the conquistadorèès and the priest. The Pope has claimed that land for Mother Church. When he gives the Papal Kiss to false doctrine he does so to the shame of the 1 billion Catholics worldwide and to the dishonor of Almighty God Himself. But hey, he was tolerant wasn't he?!?



Freundliche Grüße von Benedikt an Ahmadinedschad

------

Israel tritt Stätten an den Vatikan ab:

Präsident Shimon Peres ist bereit, die Oberherrschaft über entscheidende christliche Heilige Stätten an den Vatikan zu übergeben, ein Vorhaben, das laut Berichten von Innenminister Eli Yishai abgelehnt wird und das unter anderen hohen Regierungsbeamten für Verärgerung gesorgt hat, berichtete der Armeesender am Montag.

[...]

Laut dem Radiobericht übt der Präsident Druck auf die Regierung aus, die Oberherrschaft über sechs Stätten aufzugeben, einschließlich der Verkündigungsbasilika in Nazareth, dem Abendmahlssaal (Coenaculum) auf dem Berg Zion, Gethsemane auf dem Ölberg in Jerusalem und die Brotvermehrungskirche am See Genezareth.

http://www.jpost.com/servlet/Satelli...cle%2FShowFull



Psa 106:38 Und sie vergossen unschuldiges Blut, das Blut ihrer Söhne und ihrer Töchter, welche sie den Götzen Kanaans opferten, und so wurde das Land durch Blutschulden entweiht.

Falls es jemand nicht weiß, 90% der heutigen sogenannten Juden sind keine Juden im historischen bzw. genetischen Sinne, sondern Nachfahren der Kanaaniten und Khazaren. Zur Kriegspolitik Israels muss sicher nichts weiter erwähnt werden.


Juden beten zwar zum Gott des AT, richten ihr Leben aber nach dem Talmud aus. Einst (bzw. immernoch) das auserwählte Volk, wenden sie sich nun durch Zuwiderhandlungen von Gott und seinem Wort ab, denn der Talmud hat in der Bibel keine rechtliche Grundlage:

5 Mose 4:2 Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nichts davontun, auf daß ihr bewahren möget die Gebote des HERRN, eures Gottes, die ich euch gebiete.

"Judaism is not the religion of the Bible." -Rabbi Ben Zion Bokser, Judaism and the Christian Predicament, 1966, p.159

Hier relativ brisante Beispiele für die Lehre des Talmud:

Sanhedrin 54b: Ein Jude kann Geschlechtsverkehr mit einem Kind haben, solange das Kind weniger als neun Jahre alt ist.
Sanhedrin 55b. ein Jude darf ein 3 Jahre altes Maedchen heiraten (genauer, 3 Jahre ‘und ein Tag')
Kethuboth 11b. :Wenn ein erwachsener Mann Geschlechtsverkehr mit einem kleinen Maedchen hat ist das nichts.

Nach solchen Dingen sucht man in christlicher Lehre vergebens.

Auch wichtig zu erwähnen ist, dass sie, genauso wie Moslems, Jesus nicht als Erlöser anerkennen, was der Heilslehre der Bibel widerspricht - Beispiel aus dem NT:

Joh 14:6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.


Die gepredigte Toleranz gegenüber diesen beiden Religionen hat, wie wir sehen, in der Bibel kein Fundament, von einer Fusion hin zu einer Weltreligion ganz zu schweigen.

Und so ebnet der Vatikan, die Hure Babylon, den Weg für die NWO, und viele merken es nicht, und noch viel weniger merken, dass die biblische Lehre dem widerspricht und sogar davor warnt.
Benutzeravatar
Akvavit
 
Beiträge: 222
Registriert: 09.01.2009, 18:19

von Anzeige » 07.05.2009, 12:57

Anzeige
 

Beitragvon Cok@in » 08.05.2009, 15:31

...
Zuletzt geändert von Cok@in am 17.06.2009, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.
Cok@in
 

Re: Vatikan und christliche Grundlagen

Beitragvon Akvavit » 26.09.2009, 07:31

Benutzeravatar
Akvavit
 
Beiträge: 222
Registriert: 09.01.2009, 18:19

Re: Vatikan und christliche Grundlagen

Beitragvon jimjune » 26.09.2009, 18:16

akvavit, wann schreibst du endlich dein erstes enthüllungsbuch?

hier mal ein tip, der für jemanden wie dich mit extrem ausgeprägtem recherche-drang vielleicht ganz nützlich ist:

ein anderer infokrieger namens spunkmeyer, ich erwähnte es bereits an anderer stelle,
hat eine professionelle recherche-plattform programmiert, die es ermöglicht, im team übers internet gemeinsam wissenschaftlich akkurat zu recherchieren.
schaus dir mal an:
http://research.ask-gaia.org/
jimjune
 
Beiträge: 277
Registriert: 15.01.2009, 15:58

Re: Vatikan und christliche Grundlagen

Beitragvon Akvavit » 27.09.2009, 16:55

jimjune hat geschrieben:akvavit, wann schreibst du endlich dein erstes enthüllungsbuch?


Hehe, ja das wär mal was. Habe ich auch schonmal drüber nachgedacht, aber das ist mE. eine ungeheuer komplizierte Angelegenheit, vor allem da einen roten Faden reinzukriegen. Da bewundere ich immer Leute wie zB. Brüning und Springmeier, vor allem auch für ihr enormes Wissen, das dauert Jahrzehnte sich sowas anzueignen, und dann auch noch alles in eine logische Reihenfolge bringen... Wahnsinn.

Jo, ask-gaia hab ich mir mal angeschaut, ist erstmal ein interessantes Konzept, werde ich in Zukunft mal öfter vorbeischauen und mich ggf. anmelden.

Hier noch eine Buchempfehlung zum Thema:
Alexander Hislop - Von Babylon nach Rom (Der Ursprung der römisch-katholischen Religion)

Erschien im Jahr 1858 unter dem Original-Titel "The Two Babylons" und zeigt auf, wie sehr der Katholizismus im babylonischen Mysterienkult verwurzelt ist (und ergo nichts mit Christentum zu tun hat). Wie der Titel nahelegt, erklärt der Author ferner warum die kathlolische Kirche als die "Hure Babylon" aus der Offenbarung zu identifizieren ist, biblische Sichtweise spielt demzufolge auch eine Rolle in diesem Buch, aber halt nicht ausschließlich - es werden genug objektive Fakten gezeigt, die den Ursprung im antiken Babylon offenlegen. Interessant ist das Ganze deswegen, weil a) der Vatikan ein wichtiges Werkzeug der NWO ist und b) bekannterweise auch das Freimaurertum sehr tief in babylonischen und ägyptischen Mysterien- / Sonnenkult verwurzelt ist.
Benutzeravatar
Akvavit
 
Beiträge: 222
Registriert: 09.01.2009, 18:19

Re: Vatikan und christliche Grundlagen

Beitragvon infowars » 28.09.2009, 04:08

super infosammlung akvavit !
infowars
 
Beiträge: 68
Registriert: 19.08.2009, 23:50

Re: Vatikan und christliche Grundlagen

Beitragvon Akvavit » 17.01.2010, 19:42

Näheres zur Entstehung bzw. den Hintergründen von Weinachten und Ostern ("Christianisierung" heidnischer Bräuche und Symbole seitens der kathol. Kirche, etc.) :

http://www.rapidnet.com/~jbeard/bdm/Psy ... /celeb.htm

http://www.ccg.org/english/s/P235.html
Benutzeravatar
Akvavit
 
Beiträge: 222
Registriert: 09.01.2009, 18:19


Zurück zu Teile des Ganzen


Wer ist online?

0 Mitglieder

cron